Pecha Kucha Night #5
21. März 2019
Start: 19:00 Uhr 
Hochschule Görlitz

Passend zum Start des neuen Semesters, gibts einen Überblick über die vielfältige Vereinslandschaft in Görlitz. Egal ob ihr neu in der Stadt seid oder schon immer mal wissen wolltet, was die unzähligen Vereine und Initiativen so treiben und wie ihr ganz easy mitmachen könnt, gibts an diesem Abend eine andere Art der Vorstellungsrunden.

Pecha Kucha (sprich: petscha-kutscha) ist Japanisch für „wirres Geplauder, Stimmengewirr“. Doch für langes Geschwafel bleibt keine Zeit. Denn Pecha Kucha heißt: 20 PowerPoint-Folien, die jeweils nach 20 Sekunden wechseln – automatisch. Auf jeder Folie ist nur ein Bild – sonst nichts. Kein Platz für Text oder Graphen. Unwichtiges fällt raus, denn nach genau 6 Minuten 40 Sekunden ist die Redner-Zeit vorbei.
Heißt - Ihr bekommt innerhalb von 6 Minuten und 40 Sekunden jeweils einen Überblick über den Verein / Initiative und dessen Ziele sowie die Vorhaben des Jahres 2019 und die Beteiligungsmöglichkeiten.
Kurz, knapp und auf den Punkt gebracht.

Entwickelt wurde diese Technik vom Architekturbüro Klein-Dytham in Tokio. Sie wollten das "Death by PowerPoint"-Syndrom ausmerzen, die tödliche Langeweile während vieler Präsentationen. Inzwischen ist Pecha Kucha ein Trend. Überall auf der Welt werden Pecha-Kucha-Nächte (http://www.pechakucha.org/attend) organisiert, für die sich Redner und Zuhörer aus allen Fachrichtungen treffen.