Makerspace

Wie der Name schon sagt, entsteht bei uns ein Raum für Macher – für Selbermacher. In ihm können eigene Ideen über handwerkliche Maschinen in Form gebracht werden. So gibt es eine Nähmaschine für alle, die keine Eigene besitzen oder zu Hause schlicht keinen Platz haben. Ebenso kann man über eine Plottermaschine Folien exakt ausschneiden, um z.B. Aufkleber, Papiermodelle oder Folien für T-Shirtdruck zu verarbeiten. Letztere können über die Heißpresse im Makerspace direkt auf Stoffe, wie Beutel, Pullover, Shirts oder Mützen sowie auf Tassen und Teller gedruckt werden. 

Für die etwas ausgefallenen und aufwendigen Ideen gibt es einen Lasercutter, mit welchem Materialien bis 1,4 cm Dicke graviert oder geschnitten werden können. Damit wäre auch Modellbau möglich. Ausgetestet wurden auch schon verschiedene Deko Elemente oder kleine Goodies wie Schlüsselanhänger. In näherer Zukunft sollte auch ein 3D-Drucker einsatzbereit sein. 

Die Idee des Raumes ist keine Görlitzer. Makerspaces oder auch FabLabs, also Fabrikationslabore, gibt es in ganz Deutschland. Der nächstgelegene befindet sich in Dresden. In Großstädten ist das Format schon verbreitet, in Görlitz schließen wir uns den aktuellen Entwicklungen nun an. Erste Testläufe mit Workshops im Raum haben uns gezeigt, dass es bei allen gut ankommt. Der Raum wurde im November mit zwei Workshops eröffnet und steht ab Januar 2019 an einem Tag pro Woche offen zur Verfügung. Interessierte können nach Einweisung selbstständig an den Geräten arbeiten. Die notwendigen Materialien dafür sind aufgrund von beschränkten Lagerkapazitäten selbst mitzubringen. 

Kontakt: robert@second-attempt.de oder bei Facebook (Jens Macher)

Kommende Veranstaltungen

 Wichtelwerkstatt Makerspace