10.06.2022
20:00 - 22:00 Uhr
Kurzfilmabend - "Kurz & Sächsisch"

Kein Kindergarten mehr, keine Treffen mit Freunden, keine Ausflüge zu Oma und Opa: Die Welt von Anton (5) und Wanda (2) hat sich plötzlich verändert. Sie ist nun begrenzt auf ihr Zuhause und den Garten. Das „Bewohner-Virus“ sei der Grund dafür, sagen die beiden. Die siebenminütige Dokumentation aus dem Jahr 2020 zeichnet den Lockdown aus Kindersicht nach – und gibt einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Schnitt! Im nächsten Kurzfilm geht es um einen magischen Ort: Das Hotel Astoria in Leipzig, 1986. Hier treffen sich Geschäftsleute, Prostituierte, die SED und das normale Volk. Auf der Speisekarte stehen Schildkrötensuppe, Känguru und Hummer, allerdings sind diese Gerichte aufgrund der Mangelwirtschaft nicht garantiert zu haben. Und die Stasi? Die hat alles fest im Blick. In der animierten Dokumentation lässt die Regisseurin das Astoria von damals noch einmal auferstehen.

Insgesamt sechs Filme präsentiert das Programm „Kurz und Sächsisch“ von film.land.sachsen. Zusammengestellt wurde die Auswahl von Mitgliedern des Filmverband Sachsen e.V. Wir laden euch ein, mit uns die Filme anzuschauen und danach mit einem der Filmemacher ins Gespräch zu kommen.

Eintritt: Kostenfrei!

Bei gutem Wetter findet die Vorführung Open Air statt und startet erst mit Beginn der Dämmerung (ca. 21 Uhr).