17.07.2021
10:00 - 18:00 Uhr
How slow can you go? - Tanztheater-Workshop

ZUM WORKSHOP
In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ania Pabiś bietet der Second Attempt e. V. einen Tanztheater-Workshop zum Thema Zeit an. Während des Trainings beschäftigen sich die Teilnehmer:innen in verschiedenen Übungen mit der Wahrnehmung von Zeit, frei nach dem Motto “Alle Tage sind gleich lang, jedoch verschieden breit” (Udo Lindenberg). Gemeinsam mit der Workshopleiterin werden die Teilnehmer:innen beobachten, wie die Tanzenden die Zeit spüren und wie dieses Gefühl ausgedrückt werden kann. Der Tanz wird nicht von außen vorgegeben, sondern wird in der Wechselwirkung zwischen Außen- und Innenwelt, Schatten und Licht sowie Zeit und Raum entstehen.

Tanztheater experimentiert mit Bewegungselementen und sucht nach genreübergreifenden neuen Formen der tänzerischen Darstellung mit theatralischer Dramaturgie. In den Workshops liegt der Fokus auf Butoh („walking is a dance“). Dieser Ausdruckstanz aus Japan ist inspiriert von allen Bewegungen, welche nicht als Tanz definiert werden können, aber während der Praxis zum Tanz werden. Es ist ein passendes Training für alle Menschen, die eine lebendige Fantasie, einen experimentierfreudigen Körper und einen offenen Geist haben.

 

TERMINE

Der Workshop wird an zweiTerminen angeboten, damit wir in kleinen Gruppen intensiv arbeiten können.

Zur Auswahl stehen:

Samstag |17.7.21 | 10 - 13 Uhr oder 15 - 18 Uhr

Veranstaltungsort ist das InsTanzstudio auf der Hospitalstraße 4, 02826 Görlitz.

ANMELDUNG

Anmeldung bitte über folgenden Link: https://podio.com/webforms/26363178/1992337
Bitte bei der Anmeldung den Wunschtermin angeben.

Die Teilnahme ist kostenlos. 

 

ABLAUF

Jeder Workshop folgt dem gleichen Ablauf:

Intro: Gesprächskreis, Ankommen durch meditative Übungen (Yoga, Guided Meditation, Visualisation)
Körperarbeit: Aufwärmen, Tanzübungen (z.B. von Jazz, Modern Tanz, Contemporary Dance, Contact Improvisation)
Butoh: Training der Tiefenmuskulatur, Guided Dance Improvisationen, Bewegungsexperimente, SoloTanz Impros
Abschluss: Ausklang mit meditativen oder “auspowernden” Übungen, Reflexionsgespräch im Gesprächskreis


ZUR WORKSHOPLEITERIN

Ania Pabiś ist eine in Polen geborene Künstlerin, welche in Leipzig lebt und arbeitet. Sie studierte Kamera an der Filmhochschule in Łódź. In Berlin bildete sie u. a. Jazz-Tanztheater, zeitgenössischer Tanz und Butoh weiter. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Themen wie dem autobiografischen Gedächtnis, generationenübergreifenden Traumata sowie der Wahrnehmung von Zeit und Ort. Zu ihren Arbeitsmethoden gehören künstlerische Recherche, kreatives Experimenten und Community Partizipation.
Ania Pabiś arbeitet mit verschiedenen Medien, wie Fotografie, Videokunst, Rauminstallationen und Perfomance.
Mehr Infos zu Ania Pabiś findet ihr unter: www.aniapabis.com