2014

Aufbau der Basisstation

Im Februar begannen wir, uns mit dem Gelände der Energiefabrik vertraut zu machen. Mit einer Kick-Off-Woche traten wir erstmalig in die Öffentlichkeit. Durch Aktionen, wie der Präsentation des Projektes, einem Filmabend, einer Küche für alle, Vorträgen, Führungen, einer Ausstellung und eines gemeinsamen Picknicks mit Musik wurden Interessierte auf das Gelände und das Projekt aufmerksam. Die Veranstaltungsreihe diente außerdem als Startschuss für die zukünftige Arbeit in den neuen Räumen und auf dem Außengelände. 

Der Schwerpunkt des Jahres 2014 lag im Aufbau der Infrastruktur und der Basistation. In wöchentlichen Arbeitseinsätzen rissen wir Wände ein, verlegten Böden, stellten Regale auf und bauten Möbel. So entstand eine temporär nutzbare Kreativ-Werkstatt, Büroräume mit einer Teeküche und einem Meetingbereich. Auch das Außengelände befreiten wir von Altlasten und machten es für das Fokus Camp nutzbar. Im Sommer zogen wir dann in unsere neuen Räumlichkeiten um. 

Kick Off und Aufbau der Basisstation

Wände einreißen, Boden verlegen, informieren! 

Bewährungsprobe beim Fokus Festival

Die erste Bewährungsprobe stellte das fokus camp und das anschließende Fokus Festival dar. Während des Camps nahmen ca. 30 polnische und deutsche Jugendliche an 3 Workshops zu den Themen Auto-Upcycling, Urban Gardening und Möbelbau teil.  

Anschließend lockte das Fokus Festival mehr als 2.000 Menschen zur Energiefabrik. Über 50 Vereine und Initiativen mit knapp 300 Akteuren aus der gesamten Region beiderseits der Neiße gestalteten dabei gemeinsam ein buntes und abwechslungsreiches Festivalprogramm mit junger Kunst und Kultur, kreativen Workshops, Kino und Theater, Aktionen zum Mitmachen und Musik.

FOKUS 2014 - CAMP & FESTIVAL - DOKUMENTATION

Teilen auf